Scheckübergabe für Kinder in Not

Am 14. Oktober lud der Schalke Fanclub zum zweiten Mal für die Benefizveranstaltung „Kegeln für Kinder in Not“ ein. Und über 100 Wülfrather folgten dem Aufruf und sorgten für ein fantastisches Ergebnis. 1035 Euro kamen zusammen, der Fanclub rundete den Betrag noch auf 1200 € auf. Stolz auf diese Summe verkündete der Präsident des Fanclubs, Dieter Brocks: „Davon gehen 700 Euro direkt an die Kinder in Not und 500 Euro erhält das Projekt „Kids on Tour“. Am 13. November wurde dann dem DRK-Vorsitzenden Wolfgang Peetz und der „Mutter“ von Kids on Tour, Angelika Tach, der Scheck überreicht. „Was der Fanclub jedes Jahr für uns leistet, ist schon aller Ehren wert“, berichtet der sichtlich stolze Wolfgang Peetz. Und Angelika Tach verkündet: „Damit ist der nächste Urlaub für unsere hilfsbedürftigen Kinder fast gesichert.“ „Aber ohne die zahlreichen Sponsoren wäre dieser Betrag nicht zusammen gekommen“, erklärt Club-Geschäftsführer Horst Leuchtmann.
Der Fanclub bedankt sich bei Tabak Schlüter, Wülfrath pro e.V, der Firma GUEMATEC, dem Restaurant Mykonos, der Wülfrather Gruppe, Carwash Wülfrath, dem SPD-Ortsverein, Tiefbau Onasch und natürlich allen Wülfrathern für die freundliche Unterstützung und das hervorragende Ergebnis.
Die Initiative "Wülfrather Kinder in Not", die unter dem Dach des Deutschen Roten Kreuzes wirkt , finanziert unter anderem Mädchen und Jungen aus bedürftigen Familien das Mittagessen in Kindertagesstätten und Schulen.
Der Schalke Fanclub ist schon seit vielen Jahren fester Bestandteil im sozialen Netzwerk vonWülfrath und Mitglied bei Wülfrath pro e.V..

Jahreshauptversammlung

Protokoll der satzungsgemäßen Jahreshauptversammlung am Montag, den 24. März 2014 um
19:04 Uhr in den kleinen Saal der AWO-Wülfrath, Schulstr.13
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Verlesen und Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
4. Jahresberichte des Vorstandes
5. Satzungsänderung
6. Berichte der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Vorstandswahlen
9. Wahl der Kassenprüfer
10. Sonstiges / 25 Jahre Fanclub – die Feier
Top1
Mit leichter Verspätung um 19:11 Uhr eröffnete Dieter Brocks die Jahreshauptversammlung und
begrüßte die 27 erschienen Mitglieder.
Top2
Horst Leuchtmann stellte die satzungsgemäße Beschlussfähigkeit der Versammlung fest und übergab
das Wort an Uwe Baxmeyer.
Top3
Versammlungsleiter Uwe Baxmeyer verlas das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung,
dies wurde von den Mitgliedern einstimmig genehmigt.
Top4
Horst Leuchtmann berichtete über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und verlas den aktuellen
Kassenbericht Er berichtete von der Turnierteilnahme der Vereinsmannschaft. 2013 wurde bewusst
auf eine Weihnachtsfeier verzichtet um in 2014 das 25-jährige Vereinsjubiläum finanzieren und
gestalten zu können. Um in Zukunft mehr Karten vom Dachverband zu erhalten, bat er alle Mitglieder
des Fanclubs, die auch Mitglied bei Schalke04 sind, ihre Mitgliedsnummern umgehend an den
Vorstand weiterzugegeben. Außerdem sollen Adressänderungen umgehend dem Vorstand mitgeteilt
werden um Postrückläufer, und damit Kosten, einzuschränken
Top5
Folgende Satzungsänderungen wurden einstimmig beschlossen:
Alt:
§ 14 Auflösung des Vereins
• Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes – soweit dadurch die
Gemeinnützigkeit verloren geht - fällt das Vermögen des Vereins an den Stadtsportbund Wülfrath,
der es nur für gemeinnützige Zwecke verwenden darf.
Neu:
§ 14 Auflösung des Vereins
• Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes – soweit dadurch die
Gemeinnützigkeit verloren geht - fällt das Vermögen des Vereins an die Initiative "Kinder in Not " in
Wülfrath, die es nur für gemeinnützige Zwecke verwenden darf.
Alt:
§12 Vorstand
Der Vorstand im Sinn des § 26 BGB besteht aus dem/der 1. Vorsitzenden, dem/der
Geschäftsführer/in, dem/der Kassierer/in und dem/der Schriftführer/in. Sie vertreten den Verein
gerichtlich und außergerichtlich. Zwei Vorstandsmitglieder vertreten gemeinsam.
Neu:
§12 Vorstand
Der Vorstand im Sinn des § 26 BGB besteht aus dem/der 1. Vorsitzenden, dem/der
Geschäftsführer/in, dem/der 2.Vorsitzenden und dem/der Schriftführer/in. Sie vertreten den Verein
gerichtlich und außergerichtlich. Zwei Vorstandsmitglieder vertreten gemeinsam.
Zum erweiterten Vorstand gehört ein/e Kassierer/in.
Top6
Kassenprüfer Rainer Vollmer bestätigte dem Vorstand eine tadellos geführte Kasse. Das Kassenbuch
und das Vereinskonto wurden ordentlich, übersichtlich und vollständig geführt, alle Belege sind
vorhanden und vollständig nachvollziehbar. Er schlug der Versammlung vor, den Vorstand zu
entlasten.
Top7
Der Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.
Top8
Dieter Brocks wurde als 1.Vorsitzender vorgeschlagen
Horst Leuchtmann wurde als Geschäftsführer vorgeschlagen
Heiko Müller wurde als 2.Vorsitzender vorgeschlagen
Marcel Brocks wurde als Schriftführer vorgeschlagen
Da keine weiteren Vorschläge vorlagen, wurde im Block gewählt und die vorgeschlagenen
Kandidaten einstimmig gewählt.
Alle neugewählten Mitglieder nahmen ihre Wahl an.
Für den zu wählenden Kassierer wurde Marlies Brocks vorgeschlagen und ebenfalls einstimmig
gewählt. Sie nahm Ihre Wahl an.
Top9
Als Kassenprüfer wurden Rainer Vollmer und Karin Sbardella einstimmig gewählt
Top10
Uwe Baxmeyer erörterte die Planungen für die Jubiläumsveranstaltung in diesem Jahr. Sie wird am
12.September im Zuge des Schützenfestes in Kooperation mit dem Schützenverein stattfinden. Der
Fanclub organisiert das Bühnenprogramm (2 Bands plus Dj, der Schützenverein übernimmt die
Bewirtung. Für unsere Mitglieder und Gäste werden Plätze reserviert und das Festzelt wird durch uns
dekoriert. Je nach Einnahmen stellt der Schützenverein uns noch eine „Gewinnbeteiligung“ in
Aussicht.
Alex Sbardella bemängelte, dass Fahrten unter der Woche nicht mehr stattfinden, obwohl
Fanclubmitglieder teilweise mit mehreren Autos zu Pokalspielen fahren. Außerdem vermisst er
Auswärtsfahrten und eine gewisse Präsents des Fanclubs. Z.B. durch ein gleiches Outfit wie Pullis,
Regenjacken oder ähnlichen . So gut er das soziale Engagement des Fanclubs auch findet, es geht es
doch in erster Linie um den Club. Wenn dann alles in Ordnung ist und alle Mitglieder zufrieden sind,
dann kann man immer noch was spenden.
Es entstand auch eine rege Diskussion darüber ob sich der Clubraum für den Fanclub noch rechne. Es
soll auf jeden Fall nochmals alles genauestens analysiert und Kosten und Nutzen abgewägt werden.
Heiko Müller soll Kontakte nach Velbert zum Fanclub "Dampflok" knüpfen um zu testen, ob man
unter der Woche gemeinsam zum Spiel fährt.
Rainer Vollmer teilte mit, dass es zukünftig für Auswärtsfahrten nur noch Karten an S04-Mitglieder
geben wird sind und diese auch personengebunden sind. Außerdem sollten die Karten der
Mitgliederaktion, auch oder gerade die der Dauerkarteninhaber, besser genutzt werden. Dadurch
würde der Verein bei 10 Mitgliedern schon 40 Karten mehr erhalten. Wenn das zentral koordiniert
würde, könnten das pro Heimspiel 2-3 Karten mehr bedeuten. Er vermisst auch ein aktuelles Banner
unseres Fanclubs im Stadion. Zusätzlich soll schnellstmöglich ein neues Banner für den Bus
organisiert werden.
Dieter Brocks schloss die Versammlung um 20:50 Uhr.